Polizei-SV Lippe-Detmold e. V.
aktualisiert 02.06.2024  
  Polizei-SV Lippe-Detmold e. V.
  Jugendschutz im Verein
  Verhalten bei Unfällen
  Angeln im PSV
  Frauengymnastik im PSV
  Judo im PSV
  (Ju-Jutsu im PSV)
  (Kraftsport - Calisthenics - Prävention - Gesundheitsförderung)
  Kyudo im PSV
  Modellbau im PSV
  Ringen im PSV
  Sportschießen im PSV
  Skilauf im PSV
  (Volleyball im PSV)
  Impressum - Ansprechpartner
  Datenschutz im PSV
  Protokoll Mitgliederversammlung
Seite eingestellt am 16.12.2009
Schon 85620 Besucher (+ 3500 wg. Zählfehler) - Danke!
Protokoll Mitgliederversammlung

 

 

Polizei-SV Lippe-Detmold e. V.
Protokoll der Mitgliederversammlung vom Freitag, 01.03.2024

Beginn: 19.02 Uhr - Ende: 20.45 Uhr
Restaurant Forstfrieden, Stoddartstr.336, 32760 Detmold
TOP 1 Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden August Wilhelm Kaemper.
TOP 2 Als Protokollführerin stellt sich Claudia Michaelis zur Verfügung.
TOP 3 Die satzungsgemäße Einladung und Beschlussfähigkeit wird festgestellt.
Alle 20 anwesenden Vereinsmitglieder sind stimmberechtigt.
TOP 4 Genehmigung des Protokolls 2023
Das Protokoll ist allen Abteilungsleitern zugegangen und liegt zur Einsicht bereit. Auf ein Verlesen wird verzichtet. Die Versammlung stimmt dem vorliegenden Protokoll einstimmig zu.
TOP 5 Jahresberichte
a.) Hauptsportwart:
Auch im Sportjahr 2023 gab es keine größeren Veranstaltungen/ Aktivitäten vom PSV.
b) Kurzberichte/ Informationen der Abteilungen
- Angeln: Die Abteilung hat zurzeit 377 Mitglieder. Es gab verschiedene Aktivitäten, u. a. ein Nachtangeln. Es wurden insgesamt 1024 kg Fisch geangelt, ebenso wurden auch aus der Werre Forellen geangelt. Die aus den Gewässern entnommenen Fische wurden neuen Fischbesatz ersetzt.
- Sportschießen: Die Abteilung hat zurzeit 140 Mitglieder. Es wurde ein neues Sportkonzept (zukunfts- und ressourcenorientiert) basierend auf zwei Säulen erstellt:
a.) Jugendarbeit, b.) neue Ausrichtung auf den Großkaliberbereich, c.) Anpassung der Trainingsangebote: Zeitplan, Trainerangebote. Es gab verschiedene Aktivitäten, u.a. vereinsinterne Wettkämpfe. Erfolge bei den Kreismeisterschaften: Luftpistole 2x1 erster Platz und bei dem Großkaliber bei der Mannschaft 1x1 Platz und im Einzel 2x1 Platz, 1x2.Platz.
- Kyudo: 8-10 aktive Kyudoka trainieren regelmäßig. Im letzten Jahr wurden 49 Termine durch die Kyudoka wahrgenommen. Es fanden Trainings in Detmold, Prüfungen in Erkrath, und Vorführungen in Bielefeld statt. Das Sonntagstraining dauert 2,5 Stunden. Gerd hat die Video-Prüfung zum 1. Dan erfolgreich abgelegt.
- Judo: Die Jugendlichen und Kinder trainieren jeweils montags und mittwochs in zwei Trainingseinheiten. Das Erwachsenentraining findet zurzeit nur sporadisch statt. Bei dem Kreispokalturnier starteten 4-6 Wettkämpfer in der U 15-Klasse und belegten den 3. Platz.
Auch 2023 führte die Judo-Abteilung „Gürtelprüfungen“ für den Erwerb des nächsten „Gürtels“ durch.
- Frauengymnastik: Die Abteilung hat 21 Mitglieder. Die Abteilung hat jetzt eine neue Trainerin. Auch 2023 wurden diverse Aktivitäten durchgeführt: Fahrt zum „Großen Moor“, Grillabende und den Jahresabschluss im „Hirschsprung“. Vier Damen der Gymnastikabteilung feierten ihre 50-jährige Mitgliedschaft in der Abteilung.
- Skigymnastik: Die Abteilung hat 30 Mitglieder. Es gab auch 2023 wieder einige Aktivitäten:
Eissstockschießen im Hanger, Radtouren im Harz und Kyffhäuser, ein traditionelles Gänseessen mit anschließender Wanderung durch das Silvatikum über den Meierberg und Kurpark von Bad Meinberg. Ein Feuerwehrmann zeigte den Teilnehmern der Skigymnastikabteilung das richtige Verhalten bei medizinischen Notfällen.
- Ringen: Die Abteilung hat zurzeit 42 aktive Ringer. Das Trainer-Team ist gut aufgestellt.
In 2023 gab es einige Aktivitäten: Eine Fahrt nach Holland und u. a. Kanufahren. Der Kraftraum wurde renoviert und es werden neue Fitnessgeräte angeschafft. Einige Ringer nahmen an der NRW-Meisterschaft und an der Deutschen Meisterschaft mit vielen Erfolgen teil.
- Ju -Jutsu: Der Trainingsbetrieb läuft nur sehr unregelmäßig, da die 10 Mitglieder der Abteilung aus verschiedenen Gründen nicht immer trainieren können.
- Modellbau: Die Abteilung hat 30 Mitglieder. Die Aktivitäten der Mitglieder beliefen sich auf die Teilnahme an der Modellbau-Messe in Bad Salzuflen und Grillabende.
- Volleyball: Die Abteilung wird aufgrund von fehlenden Mitgliedern eingestellt.
b.) Bericht des Hauptkassiers
Der Finanzbericht der Hauptkasse vom 01.02.2024 wird von Birger Krosta verteilt und im Einzelnen
vorgestellt.
[…Aufgrund des Datenschutzes hier keine weiteren finanziellen Details im Netz - vollständiges Protokoll bei den Abteilungsleitern zur Einsicht...]
Leichter Verlust 2023 von 1568 Euro. Aufgrund dieser Kassensituation reicht die Umlage von 4,00 Euro in Zukunft nicht mehr aus. Um Defizite in Zukunft zu vermeiden, kommt eine Erhöhung in Betracht. Birger Krosta stellt ein Modell vor, die eine Erhöhung von 6,00 Euro bis 8,00 Euro vorsieht. Nach kurzer Diskussion einigen sich die Teilnehmer der Mitgliederversammlung auf eine dynamische Erhöhung der Vereinsumlage für 2024 auf 6,00 Euro, 2025 auf 7,00 Euro und für das Jahr 2026 auf 8,00 Euro. Der Antrag für die künftige Erhöhung wird von der Versammlung einstimmig angenommen.
Es gibt keine Fragen oder Ergänzungen zum Bericht des Hauptkassiers.
Top 6 Bericht der Kassenprüfer
Die Kassenprüfer berichten, dass keine Beanstandungen festgestellt wurden und empfehlen der Mitgliederversammlung die Entlastung des Kassenwartes.
Ergebnis: Einstimmige Entlastung.
Top 7 Entlastung des Vorstandes
Der weitere Vorstand, bestehend aus erstem und zweitem Vorsitzenden sowie dem Hauptgeschäftsführer, wird von der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet.
Top 8 Neuwahlen für 2024
1. 2.Vorsitzender
2. Vertreter Hauptkassierer (z.Zt. nicht besetzt)
3. Kassenprüfer
1. Wahl des zweiten Vorsitzenden:
Vorgeschlagen wird die Amtsinhaberin Claudia Michaelis.
Frau Michaelis wird nach der Abstimmung der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt.
Frau Claudia Michaelis nimmt die Wahl an.
2. Wahl des Vertreters des Hauptkassiers:
Da die Position des stellvertretenen Hauptkassierers nicht besetzt ist und sich niemand zu Wahl stellt,
erfolgt keine Wahl.
3. Wahl des zweiten Kassenprüfers:
Vorgeschlagen wird Herr Peter Kollotzek.
Herr Kollotzek wird nach der Abstimmung durch die Mitgliederversammlung einstimmig gewählt und nimmt die Wahl an.
Top 9 Bestätigung der Abteilungsvorstände durch Vorlage der Protokolle der Abteilungsversammlungen
Die Protokolle der Abteilungsvorstandssitzungen wurden bei dem Vorstand eingereicht.
Top 10 Bestätigung der Vereinsbeiträge, Festlegen der Vereinsumlage, der Ehrenamtspauschale für Vorstandsmitglieder
a.) Jede Abteilung im PSV setzt seine eigenen individuellen Beiträge fest.
b.) Ehrenamtspauschale
Den Abteilungen steht es frei, Aufwände im Rahmen der Ehrenamtspauschale zu vergüten.
Die maximale Höhe der Ehrenamtspauschale beträgt 800 Euro. Die Ehrenamtlichen der Abteilung, die
für die Ehrenamtspauschale in Frage kommen, sollen schriftlich dem Vorstand gemeldet werden.
Top 11 Datenschutz im PSV
Keine ergänzenden Wortmeldungen.
Top 12 Feste Termine, die von den Abteilungen zu beachten sind
Die festen Termine für das Jahr findet man auf der Homepage des PSV.
Top 13 Sonstiges
Es wurden bei dem Vorstand keine Anträge eingereicht.
Der erste Vorsitzende Herr A.-W. Kaemper schließt die Mitgliederversammlung um 20.45 Uhr.
Detmold, 02.03.2024 gez. C. Michaelis

--------------------------------------------------------------------------------

zum Protokoll März 2023 hier klicken...



zum Protokoll März 2022 hier klicken...

............................................................................................................
Protokoll der Mitgliederversammlung vom Freitag, 17.09.2021

Beginn: 19.05 Uhr - Ende: 20.45 Uhr

Gaststätte Sudhaus, Liebhardts Fachwerkdorf, Detmold

TOP 1 Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden August Wilhelm Kaemper.

TOP 2 Als Protokollführerin stellt sich Claudia Michaelis zur Verfügung.

TOP 3 Die satzungsgemäße Einladung und Beschlussfähigkeit wird festgestellt.

Alle 18 Anwesenden sind stimmberechtigt. Die Anwesenden tragen sich in die Umlaufliste (Anlage) ein. Die Umlaufliste wird der Gaststätte zur Erstellung einer Kopie am Ende der Versammlung ausgehändigt – als Nachweis der Teilnehmer gemäß der Corona-Bestimmungen. Alle Teilnehmer bestätigen geimpft, genesen oder getestet zu sein. Die Nachweise wurden beim Betreten der Gaststätte durch die Bedienung kontrolliert.

Angeln: 2; Gymnastik: 2; Judo: 1; Ju-Jutsu: 0; Kyudo; 1; Modellbau: 0; Ringen: 0; Sportschießen: 6; Ski: 5; Volleyball: 0 (Die abwesenden Abteilungen haben sich im Vorfeld abgemeldet.)

TOP 4 Genehmigung des Protokolls 2020.

Das Protokoll ist allen Abteilungsleitern zugegangen und liegt zur Einsicht bereit. Auf ein Verlesen wird verzichtet. Die Versammlung stimmt dem vorliegenden Protokoll einstimmig zu.

TOP 5 Jahresberichte

Alle anwesenden Abteilungen erhalten in schriftlicher Form: Einladung, Mitgliederübersicht mit Entwurf der Umlage für 2021. Später: Finanzbericht der Hauptkasse.

Die Bestätigung der Freistellung von der Körperschaftssteuer bis 2019 ist im letzten Jahr eingegangen und gilt weitere drei Jahre.

Peter Kollotzek weist auf einen leichten Rückgang der Mitgliederzahlen hin. Hier gibt es ein Landesprogramm des LSB, das die Vereine finanziell unterstützt, wenn mehr als 34 Mitglieder in den letzten Jahren (auch wegen Corona) ausgeschieden sind.

b) Kurzberichte/ Informationen

Im Judo gibt es nach den Sommerferien wieder ein geregeltes Training unter Beachtung der Hygieneregeln. Trainiert wird montags mit 22 Kindern, mittwochs mit 16 Kindern. Die Nachfrage ist weiterhin gegeben. - Es gibt keine Abmeldungen wegen der Corona-Trainingspause.

Die Gruppe Ju-Jutsu hat sich jetzt wieder mit 6 Teilnehmern zum freien Training getroffen.

Wegen zahlreicher Abmeldungen und dem Fehlen eines Übungsleiters ist die Gruppe der Leichtathleten aufgelöst worden. Zuletzt waren nur noch 3 Kinder gemeldet. Die Jugendlichen und Erwachsenen sind mobiler und in den Nachbarvereinen aktiv.

Die Ringer-Abteilung mit etwa 90 Mitgliedern hat als Ausgleich für den in den Hallen nicht machbaren Kontaktsport den Calisthenics-Park (Trainingsgeräte im Freien, nur Arbeit mit dem eigenen Körpergewicht) intensiv genutzt. Dieses Wochenende sind die Ringer zum Training in ihrem gesponsorten 8-Sitzer unterwegs im Ruhrgebiet.

Die Ski-Gruppe hat außerhalb der Sporthalle z. B. mit Radtouren für sportliche Bewegung gesorgt. Herr Kaemper erwähnt ein Durchschnittsalter der Gruppe von 70+.

Die Gruppe Modellbau hat im vergangenen Jahr ihre Schiffe in einer Ausstellung in Bad Salzuflen präsentieren können. Eine Präsentation auf dem Meschesee war nicht möglich.

Herr Frank Scharping stellt sich als neuer Abteilungsleiter der Sportfischer vor und berichtet von kaum zurückgegangenen Angelaktionen, allerdings im Wesentlichen im Bereich der Jugendlichen. Hier sind etwa bis zu 70 Mitglieder in der letzten Zeit verloren gegangen. [Das Landesprogramm des LSB bei coronabedingten Austritten soll hier ggf. helfend eintreten.]

Die Kyudo-Bogenschützen haben seit fast 2 Jahren wegen coronabedingter Trainingseinschränkungen und der im Frühjahr begonnen Generalsanierung der Sportstätte (SG Detmold) nicht trainieren können. Man hilft sich aktuell durch Training draußen auf dem Gelände des RSV Detmold-Klüt und hofft, im Oktober/November wieder die Halle nutzen zu können. Aus diesen Gründen hat die Abteilung auf den Jahresbeitrag 2021 verzichtet.

VB-Breitensport: ./. kein Training in der Halle des SG möglich.

Herr Gerd Kemmler von der Schießsport-Abteilung berichtet von zahlreichen Erfolgen und Qualifizierungen zur DM. Seit dem Sommer 2020 kann wieder unter Beachtung der Hygieneauflagen trainiert werden. Die Luftgewehr-Anlage wurde mit Hilfe von öffentlichen Mitteln und Zuschüssen auf den technisch neusten Stand (elektronische Treffererfassung) gebracht. Gleichzeitig wurde die Raumschießanlage den gesetzlichen Vorschriften in viel Eigenleistung angepasst und konnte von offizieller Stelle abgenommen werden.

Die Damengymnastik-Abteilung hat privat trainiert, jetzt ist das Training in der Berufsschule wieder möglich. Dass die Turnhalle wiederholt kurzfristig gesperrt worden ist, trübt die Stimmung der Damengymnastik-Gruppe sowie auch der Ski-Gruppe. Herr Kaemper erklärt, dass nach einer Kontaktaufnahme zwischen Stadt und Kreis (als Besitzer der Sporthalle) jetzt wohl eine Nutzung pannenfreier möglich ist.

Als kleine Zugabe berichtet Agnes Teichert (Damengymnastik) von den Olympischen Spielen 1972, die jetzt knapp 50 Jahre her sind. Sie hat – damals Mitglied der Leichtathleten im PSV – als Zuschauerin mehrere Veranstaltungen und das Olympische Dorf besuchen können. Einige Materialien (Bücher, Anstecknadeln, Eintrittskarten, Autogramme…) liegen aus und werden von den Anwesenden nach der Veranstaltung intensiv betrachtet. Herr Kollotzek kann ebenso von seiner Teilnahme als Zuschauer in München berichten.

c) Bericht des Hauptkassierers

Birger Krosta hat die Kasse geführt. Er erklärt der Versammlung den Kassenbericht 2020 im Einzelnen. Einnahmen und Ausgaben sind nahezu deckungsgleich. Es fehlen noch einige Zahlungen der Abteilungen an den Hauptverein.

Der Bericht des Hauptkassierers wird von der Versammlung einstimmig angenommen.

Planung 2021 – Umlage

Die Umlage für 2021 kann pro Vereinsmitglied bei 4,00 Euro bleiben.

Herr Kollotzek stellt die Frage, ob nicht für 2021 auf die Einsammlung der Umlage verzichtet werden kann, da die nach Auflösung der Abteilung Leichtathletik in die Hauptkasse geflossenen Mittel dafür ausreichen würden. Die einzelnen Abteilungen hätten dann für konkrete Projekte ihrer Abteilung diese Mittel zur Verfügung. Ein Meinungsbild bestätigt diesen Vorschlag. Nach Eingang der Gelder vom LSB, KSB und den Sponsoren wird Ende Oktober (voraussichtlich) die Spitzabrechnung erfolgen. Dabei wird den Abteilungen, die für 2019/2020 ggf. ihre Umlage noch nicht (vollständig) abgeführt haben, eine entsprechende Aufstellung zugeleitet.

TOP 6 Kassenprüfung

Bericht der Kassenprüfer. Die Kasse wurde am 17.09.2021 unter Anwesenheit von Herrn Kaemper und Herrn Kollotzek geprüft, da der zweite Kassenprüfer (Herr Wallbaum) verhindert war. Frau Schneider schlägt als Kassenprüferin eine Entlastung gem. Vereinssatzung vor.

TOP 7 Entlastung des Hauptkassierers und der ausscheidenden Mitglieder des Hauptvorstandes

Entlastung des Kassierers

Die Entlastung des Kassierers wird durch die Versammlung erfolgte einstimmig (mit einer Enthaltung). Gleichzeitig erfolgt die Entlastung des 1. Vorsitzenden A.-W. Kaemper einstimmig.

TOP 8 Neuwahlen

Herr Scharping übernimmt die Wahlleitung.

- Wahl des 1. Vorsitzenden

Vorschlag durch die Versammlung: Herr A.-W. Kaemper

Herr Kaemper wird einstimmig (mit einer Enthaltung) gewählt. Er nimmt die Wahl an.

- Wahl des Kassierers (Hauptkasse)

Vorschlag: Herr Birger Krosta

Herr Birger Krosta wird einstimmig (bei einer Enthaltung) gewählt. Er nimmt die Wahl an.

- Wahl des zweiten Kassenprüfers

Herr Wallbaum (Sportschießen) rutscht von seiner Position als 2. Kassenprüfer auf die Position des 1. Kassenprüfers (einstimmig).

Herr van den Berg (Angeln) wird als zweiter Kassenprüfer gewählt (einstimmig).

TOP 9 Bestätigung der Abteilungsvorstände

Die Abteilungsvorstände sollten mit Einreichen des Protokolls der Abteilungsversammlungen dem Hauptvorstand bestätigt und mit Anschriftenänderungen umgehend mitgeteilt werden. - Die Abteilungsvorstände, Stellvertreter und Kassierer wurden anhand einer in der Mitgliederversammlung durchlaufenden durchlaufenden Liste ggf. korrigiert und bestätigt.

Eine Rückfrage beim AG Lemgo hat ergeben, dass die in der Satzung vorgesehenen Termine der Abteilungsversammlungen (und Gesamtversammlung) aufgrund der Coronapandemie durchaus auch verschoben werden können, weil die Abteilungsvorstände in wichtigen Dingen alleine entscheiden können. Diese Entscheidungen sind dann durch die Mitgliederversammlung zu bestätigen.

TOP 10 Beiträge, Vereinsumlage, Ehrenamtspauschale

- Die Abteilungsbeiträge sind auch dem FA regelmäßig mit den Steuerunterlagen zu melden. Bei Änderungen der Beiträge ist der Vorstand zu informieren.

- Die Vereinsumlage beträgt im Jahr 2021 voraussichtlich 0,00 Euro pro Vereinsmitglied.

- Bei Fragen zur Ehrenamtspauschale (ab 2020: 800 €/Jahr steuerfrei) u. a. bitte an den Vorstand wenden.

- Gleiches gilt für Übungsleitergelder (ab 2020: 3000 €/Jahr steuerfrei).

Die Satzung des PSV und die Mitgliederversammlung bestätigen die Möglichkeit, Ehrenamtlern die Pauschale bis zu 800 €/Jahr auszuzahlen, wenn die Abteilungskasse das zulässt. Einnahmen aus Ehrenamt oder ÜL-Tätigkeiten sind immer bei der Steuererklärung anzugeben, zumal der Hauptverein auf Anforderung des Finanzamtes die Ehrenamtler und Übungsleiter (namentlich) melden muss.

TOP 11: Feste Termine für 2022

Januar: Stärkemeldung, ÜL-Meldung (Verlängerungen!), Übungszeiten, Beiträge

März: Kassenbericht (geprüft)

März: Protokoll der Abteilungsversammlungen

TOP 12 – SONSTIGES

- Kurzinfo: Verwahrentgelte Sparkasse/Sparbücher (aktuelle Höchststände bleiben unangetastet!)

- Unfälle: Bitte immer melden, wenn mögliche Unfallfolgen später auftreten könnten

- Übungsleiterlizenzen bitte prüfen. Verlängerungslehrgänge kommen 2022 wieder! Bis dahin gelten auch abgelaufene Lizenzen für die Beantragung von Zuschüssen.

- Internetseite bitte regelmäßig auf Infos zu Corona u. a. Aufsuchen: psv-lippe-detmold.de.tl

 

Herr Kaemper beendet die Versammlung um 20:45 Uhr

Detmold, 18.09.2021     Unterschriften Michaelis/Kaemper


Der Polizei-SV Lippe-Detmold...  
  ... hat knapp 800 Mitglieder,
... bietet mit vielen aktiven Gruppen (fast) für jeden etwas,
... gibt auch kleinen Sportgruppen die Sicherheit in einem großen Detmolder Traditionsverein.
 
ANSCHRIFT - Geschäftsstelle  
  Polizei-SV Lippe-Detmold e. V.
Katrin Krosta
Brunnenstraße 34
32756 Detmold
psv-lippe-detmold@web.de
 
SPENDEN - STEUERN - ÜL (neu 2/2024)  
  Der Freistellungsbescheid vom 31.01.2024 des FA Detmold unter der Nr. 313/5901/0256 liegt vor. -
Sollten Abteilungen Vereinsgelder ansparen und dafür bis Ende 2027 *Kapitalertragssteuern* zahlen müssen, befreit die Vorlage des Bescheides von der Zahlung! Auch schon gezahlte Steuern der letzten Jahre können zurückgefordert werden.
 
VERSICHERTE VERANSTALTUNGEN  
  *A l l e* Veranstaltungen außerhalb des üblichen Trainings müssen *s c h r i f t l i c h* gemeldet werden: Bitte E-Mail mit Mobiltelefon des für die Veranstaltung Verantwortlichen. Sonst gilt: Nicht gemeldet - nicht versichert!  
MITGLIEDSCHAFTEN des PSV  
  Der PSV Lippe-Detmold e. V. ist Mitglied im Sportverband Detmold, Kreissportbund (KSB), dem Landessportbund (LSB) und mit den leistungsorientierten Abteilungen auch in den Fachverbänden. -
Diese Internetseite ist recht einfach, wurde 2009 erstellt und regelmäßig aktualisiert - allerdings nur, wenn Informationen vorlagen -> s. Impressum!